Löwe und Sonne

Archiv für Oktober, 2010

Islamische Terror-Attacke vereitelt

Nun gut, dass in dem Bericht klar hervorgeht, dass diese vereitelte Attacke im direkten Zusammenhang mit arabisch-islamischen Menschen und an juedische Einrichtungen addressierte Paeckchen handelt, aber Obama mitsamt der gesamten Westpresse das Woertchen „Islam“ lieber nicht ausspricht, kennen wir ja nun schon zur Genuege.

Aber auch so wird jeder halbwegs intelligente Mensch wissen, dass es sich nicht nur um einfache Terroristen handelt, sondern dass Islam und Judenhass der Ausloeser fuer jenen geplanten Terror-Akt waren.

Da kann Obama noch so sehr bestimmte Begriffe ignorieren, das wird ihm nichts helfen! Und dem Rest der islamofaschistischen Verhamrloser ebenso wenig!

/////////////////////////////////////

Explosive Luftpostsendungen aus dem Jemen sollten jüdische Ziele in den USA treffen. Terrorfahnder fingen sie ab, das Sicherheitssystem funktionierte. Aber Experten sprechen von einem „Weckruf“.

Nach den vereitelten Luftpost-Anschlägen auf jüdische Einrichtungen in den USA hat Präsident Barack Obama die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Zusätzlicher Schutz bleibe so lange wie nötig in Kraft, sagte Obama am Freitag (Ortszeit) in Washington. Zuvor waren zwei aus dem Jemen stammende Luftpostsendungen mit explosivem Inhalt in England und Dubai abgefangen worden. Was man darin gefunden habe, „sollte Schaden anrichten“, sagte der Sicherheitsberater des US-Präsidenten, John Brennan. Die an jüdische Einrichtungen in Chicago adressierten Pakete seien präpariert gewesen, „um irgendeine Art von Attacke auszuführen“.

weiter>

http://www.focus.de/politik/ausland/usa/sprengstoff-vereitelte-anschlaege-versetzen-usa-in-alarmbereitschaft_aid_567294.html

Advertisements

Auf den Punkt gebracht!

Was wir schon seit Jahren predigen…

Ein Kommentar eines Deutschen (?), der es wunderbar auf den Punkt bringt!

 

 

Naive Doppelmoral


Ich kann die diffamierende Hetze gegen Islamkritiker nicht mehr ertragen. Es ist eine himmelschreiende Doppelmoral, daß ausgerechnet Linksliberale eine Kultur unter ihre Fittiche genommen haben, die ihren grundlegendsten, humanistischen Idealen widerspricht. Vor allem die Mainstreammedien tun sich als Anwalt der Scharia hervor und werfen Politikern Versagen in der Integrationsdebatte vor.

Doch wer integrieren will, wandelt auf einem schmalen Grat: Er steht medial schon mit einem Bein im braunen Sumpf und damit kurz vor der existenziellen Vernichtung. Noch vor ein paar Monaten war von Zwangsgermanisierung die Rede und Leitkultur ein Nazi-Begriff. Und wenn von Rechtspopulisten gesprochen wird, ist doch in Wirklichkeit „Rassist“ oder „Nazi“ gemeint. Dieses Medienklima verhindert eine offene Debatte und damit Lösungen des Integrationsproblems. Und dafür müssen wir auch noch GEZ-Gebühren zahlen. Das System funktioniert: Wir sponsern unsere eigene Indoktrination.

Echte Integration wird ein hartes Stück Arbeit. Denn wer glaubt, man könnte den Islam mit ein paar Zwangsdeutschkursen an der Volkshochschule aus den Köpfen anatolischer Kopftuchmädchen und Macho-Mohammeds herausbekommen, ist entweder naiv oder will eigentlich keine Integration. Wer integrieren will, kämpft einen Zweifrontenkrieg: Einerseits gegen integrationsunwillige Gesellschaftsbereicherer, andererseits gegen den linksliberalen Mainstream, der hysterisch mit der Nazi-Keule fuchtelt. Doch umgekehrt wird ein Schuh draus: Wer die Augen vor Problemen verschließt, weil diese einer bestimmten Bevölkerungsgruppe zuzuordnen sind, DER ist Rassist!

Das eigentliche Problem ist doch nicht der Gegensatz Islam-Christentum, sondern daß unsere säkulare, aufgeklärte Gesellschaft einer mittelalterlichen und äußerst lebendigen Religion gegenübersteht. Geradezu lächerlich, wenn die Kanzlerin jetzt fordert, wir sollten deshalb wieder christlicher und gläubiger werden. Wir haben Jahrhunderte aufgeklärter Philosophie gebraucht, um uns von den Zwängen der Religion, dieser kollektiven Wahnvorstellung, zu befreien. Und nun sind es ausgerechnet die nicht-christlichen Parteien und Medien, die den Papst am liebsten als Kinderschänder darstellen würden, die sich für den Islam und einen Rückfall in die religiöse Idiotie einsetzen.

My heart stopped beating for a moment…

…when I had to see this:

DEATH BY STONING!

http://www.vincentchow.net/1203/kurdish-girl-stoned-to-death

Caution: Graphic violence! Not for children and people with weak nerves!

Achtung: Sehr gewaltvolles Video. NICHT für Kinder oder Menschen mit schwachen Nerven!

Bei uns kann das niemals passieren

oder:

Du bist aber intolerant!

Das sind wohl die Saetze, die jeder Islamkritiker schon mehr als ein dutzend Mal gehoert hat. Besonders was die Burka angeht, so solle man doch bitteschoen den Willen der Frau respektieren, die unbedingt und ganz doll freiwillig eine Burka tragen will. Bestimmt, weil sie es liebt, die Welt durch einen Schlitz zu sehen.

Wogegen man so intolerant sei, und was bei „uns“ nie passieren kann, das wird hier deutlich. Ob dies die Pariser einst auch mal fuer unmoeglich gehalten hatten? Bestimmt…

Das Paris von Heute:

http://downloads.cbn.com/cbnnewsplayer/cbnplayer.swf?aid=17933

Alles im Namen der Kultur

Deutsche Politiker zu Gast bei der Islamischen Republik:

„…Kultur schließt Menschenrechte ein. In Zeiten des Stillstands muss mit kleinen Schritten begonnen werden, Bewegung ins politische Spiel zu bringen…“

http://lukrezia-jochimsen.de/start/10-2010/eine-woche-im-iran/

Mal wieder eine islamische „Ausnahme“

Arabische Großfamilien

Staat kuscht vor kriminellen Clans

Die Polizei sieht dem Treiben oft nur noch zu: Arabische Großfamilien haben sich zu festen Größen der Organisierten Kriminalität entwickelt. Selbst öffentlich angekündigte Offensiven des Rechtsstaats scheitern – sie zerfasern im Behördenkleinklein.

Bremen/Berlin – Sie waren gekommen, um in Bremen zu bleiben: Die beiden Brüder einer berüchtigten kurdisch-arabischen Sippe erschienen im Ausländeramt, sie hatten sogar ihren Anwalt mitgebracht, das war im August. Doch als das Gespräch nicht den gewünschten Verlauf nahm, gerieten Mohammed und Halil M. in Rage. Sie schrien, fluchten, beleidigten eine Beamtin und gingen laut Polizei auch auf einen Wachmann los. Doch der, ein tschetschenischer Kickboxer, setzte sich zur Wehr: Einer der Brüder stürzte eine Treppe hinab.

weiter:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,721741,00.html

Die deutschen Grünen mal wieder

Ich finde, es ist an der Zeit, dass die charakterlich verlogenen und schmutzigen Grünen sich endlich mal bei uns entschuldigen für ihre islam-arschleckende Haltung und die täglichen Diffarmierungsversuche und Mund-tot-Propaganda gegen Islamkritiker! Pfui!

Ausschnitt:

„…Grünen-Fraktionschefin Ramona Pop startete am Donnerstag zu Beginn der Debatte über Bildungspolitik mit einem rüden SPD-Bashing. Sie forderte den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) auf, sich bei den Migranten dafür zu entschuldigen, Thilo Sarrazin als Bundesbank-Vorstand vorgeschlagen zu haben…“

http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/von-bildung-und-einbildung/1930156.html