Löwe und Sonne

Archiv für Februar, 2012

Lüge und Täuschung im Islam

Auch auf die Gefahr hin, mit diesem Video-Clip ein paar Volldeppen anzutreffen, die die Message nicht verstehen, weil ihre Naivität sie blind macht – oder aber auch sie vom „Charme“ dieser Frauen etwas verwirrt sind. So möchte ich diesen Clip dennoch vorstellen, um einmal mehr zu verdeutlichen, wie weit die Lüge und Täuschung von Moslems geht.“. Könnte man als Mann schon mal schwach werden, als Frau gar neidisch. Nicht wahr?? Die Verlogenheit liegt aber darin, dass durch bewusste Täuschung der Hijab als politisch-islamisches Symbol der Frauenunterdrückung in den Hintergrund geraten soll. Im Vordergrund: perfekt wirkende Gesichter und Figuren, mit extremer Betonung auf Schminke im Gesicht und enge, modische Outfits am Körper. Der „moderne und moderate“ Moslem wird es Euch verkaufen als „seht Ihr, Kopftücher müssen nicht unbedingt hässlich machen“. Ja ja, da ist schon was dran. Wenn man mit so viel Farbtopf im Gesicht oder gar im Grace Kelly Style „Kopftücher“ aufsetzt, dann kann dies sogar einen Hauch von Erotik versprühen. Ha, Erotik? Wie jetzt? Ich dachte, das Kopftuch sollte dazu beitragen, dass so ziemlich das Letzte, woran man (oder Mann?!) kommen sollte beim Anblick fremder Frauen, Erotik sei. Hat man uns nicht in zigtausenden von Erklärungen und Debatten immer wieder versichert, dass Haare bedeckt sein müssten, um die Frau vor den lüsternen Sex-Phantasien böser böser Männer zu schützen? Und jetzt das? Klamotten, figurbetont bis zum Umkippen. Und Gesichter, die volle Lippen, Augenaufschläge, Wangenknochen und und und bis ins letzte i-Tüpfelchen betonen, damit als Endprodukt dank Farben und Styling die femme fatale, die Schönheit, die Erotik pur zum Vorschein kommt. Nun ja, abgesehen davon, dass dieses Märchen unter echten Moslems eh nie akzeptiert würde, sieht die muslemische Frauenwelt in Sachen „positiv“ nun wirklich anders aus (in JEDER Stadt und JEDEM Dorf auf dieser Welt werden wir bis auf einige dieser Ausnahme-Püppies vom Gegenteil überzeugt). Was also soll dieser Schwachsinn der islamischen Hijab-Propaganda? Und warum dieser Erklärungstext dazu. Ganz einfach: es gibt sie in der Tat. Die Moslems, die mit dieser Verlogenheit Punkte unter den „Ungläubigen“ sammeln wollen – und ungläubige Dhymmies, die dem auf dem Leim gehen. Da sag ich doch nur: Mash Allah und viel Spass mit „Rockin´Hijab“ und so, nä?

Advertisements

Islamization also in Spain

With thanks to I:

 

Wie bereits Kleinstkinder gedrillt werden sollen

Ob nun ein 3-Jähriger „igitt“ zur Currywurst sagen darf

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/rassismus-bei-dreijaehrigen/1275244.html

oder

ein 7-Jähriger zum Rassisten gemacht werden soll wegen einer völlig harmlosen Frage über die Hautfarbe

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2103175/Boy-7-branded-racist-asking-schoolmate-Are-brown-come-Africa.html

oder

kleinen Mädchen in Kinderserien wie der Sesamstrasse das tolle Kopftuch für Mädels und Koranschulen nähergebracht werden soll

 

eines steht fest: die Gutmenschen drehen nun völlig durch. Es ist an Abartigkeit nicht mehr zu überbieten, wie man geradezu auf diktatorisch-manipulierende als auch einschüchternde Art die Kleinsten unter uns auf Linie bringen will. Und ich dachte immer in Ländern wie Iran, Afghanistan, Saudi-Arabien, Palästina etc. würde man „child abuse“ betreiben. Ein Kind, das nicht einmal weiss, was „Rassismus“ bedeutet, „Andersartigkeit“ bedeutet, sondern einfach nur neugierig und ehrlich Dinge ausspricht, die für die Entwicklung eines Kindes enorm wichtig ist, soll nun abwertende Stempel aufgedruckt bekommen, das mit Sicherheit für die Entwicklung zig mal schädlicher sein kann als jede harmlose und einfach nur neugierige Frage oder Reaktion eines gesunden Kindes. Wundert Euch nur nicht, liebe heuchlerische Gutmenschen, wenn die Kinder von Heute die Deppen von morgen werden. Für jeden halbwegs gesunden Ausländer sind solche Massnahmen eine Schande. Nur extremistische Ausländer, die Euch Gutmenschen nicht mal mit dem Arsch anschauen würden, würdet Ihr Euch nicht als deren freiwillige Lakaien hergeben, werden Eure Untertänigkeit beklatschen. Jeder „Ausländer“/“Migrant“ mit nur einem halbwegs gesunden Selbstwertgefühl lacht über solch dämliche Einfälle. Ihr verdient es wirklich nicht besser als von Ausländern verachtet zu werden. Nur tun mir Eure Kinder leid! Und dem Problem es ECHTEN (!!!) Rassismus schadet Ihr mehr als alles andere.