Löwe und Sonne

Wieso muss ich jetzt gerade an Tommy Robinson denken? Ah, ja, richtig. Ihr erinnert Euch? Das war doch der, der kürzlich im britischen Knast gelandet war innerhalb weniger Stunden nach seiner Festnahme, weil… nein, nein, er hat niemanden ermordet. Auch niemandem Gewalt angetan oder auch nur angedroht. Er hat auch keinen Menschen vergewaltigt. Nicht mal was geklaut hat er. Auch hat er sonst nichts getan, was ihn in einem tatsächlich demokratischen Land zu einem Kriminellen hätte degradieren werden lassen dürfen. Sagte ich „demokratisch“? Nun, das, was man zumindest einst mal unter „Demokratie“ begriff. Es gibt Leute, die noch immer nicht wissen, wovon ich rede? Tommy wer? Einfach mal googlen. Aber dabei bitte nicht in die einschlägigen „seriösen“ Zeitungen schauen. Ach ja, die deutschen Medien hatten eh nichts über diesen unsäglichen Skandal geschrieben. Wozu denn auch? Die islamverherrlichende westliche Welt hat immerhin entschieden, dass Tommy Robinson ein „Rechter“ ist. Ein „Hetzer“. Ein „Rechtsradikaler“. Was genau machte ihn dazu? Man wird es nicht glauben. Hat der Tommy Robinson doch tatsächlich die „Frechheit“ gehabt, genau über solche Themen wie im Artikel unten zu berichten. Über muslemische Gang-Banger, die weisse junge Mädchen als Sexsklavinnen und einiges mehr hielten. DAS und nichts anderes machte einen Herrn Robinson offensichtlich geradezu zum Staatsfeind Nr. 1. Oder zumindest zu einem der grössten Staatsfeinde. Seine wirkliche Schande war ja nicht einmal, dass er über Sex-Sklavenhalter berichtete. Was ihn so „gefährlich“ machte, war der Fakt, dass es sich dabei ganz oder mehrheitlich um Moslems handelte. Aber eigentlich soll hier gar nicht weiter über Tommy Robinson berichtet werden. Sondern davon, wie apathisch grösste Verbrechen ausgeblendet werden nur aus ANGST, um als „Rassist“ dazustehen. Hätte ich solche und ähnliche Berichte nicht schon ein dutzend Mal gelesen – dann würde ich es noch immer für einen schlechten Scherz halten. Verbrechen der übelsten Art „übersehen“, weil keiner „böse“ sein wollte. Und „böse“ ist immer der „Rassist“. Und wer ist in der heutigen linksversifften Zeit Rassist? JEDER, der es wagt, Verbrechen und Moslem in einem Satz zu erwähnen. Wen interessiert da schon die Wahrheit?

 

Ohje, da kommt mir doch wie selbstverständlich der Gedanke: wie oft wäre ich jetzt auf gewissen Plattformen schon gesperrt, ermahnt, gelöscht oder alles zusammen worden???

Hier der Bericht, wo selbst der Dailymail nicht mehr schweigen konnte:

„Sarah wiederholt vergewaltigt – zweimal zur Heirat gezwungen – ACHT Abtreibungen“

https://www.dailymail.co.uk/news/article-6169489/Sarah-repeatedly-raped-twice-forced-marriage-EIGHT-abortions.html

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: